Mein BMI

Der Body-Mass-Index (BMI) wurde bereits 1832 von Adolphe Quetelet erfunden. Er bewertet das Körpergewicht eines Menschen in Relation zu seiner Körpergröße. Das macht durchaus Sinn. Wie du aus eigener Anschauung weißt, hängen die Proportionen eines Menschen doch deutlich davon ab, ob er bei 75 kg Gewicht 160 cm groß ist oder 185 cm. Den Menschen mit 160 cm würdest du wenigstens als „mollig“ bezeichen (BMI = 29,3) den mit 185 cm als schlank (BMI = 21,9).

Aber bitte den BMI auch nicht überbewerten. Er gibt uns eine Richtung, aber er berücksichtigt weder Muskelmasse (die ist nun mal schwerer als Fett), noch Körperbau („breites Kreuz“, „lange Beine“) oder Knochendichte („schwere Knochen“), um nur mal die Wesentlichsten zu nennen. Wenn deine Figur ok ist, dann ist es nicht tragisch, wenn du etwas Über- oder Untergewicht hast. Aber ganz klar, bei BMIs unter 17 oder über 30 besteht akuter Handlungsbedarf!

Und so einfach geht’s: Gib deine Körpergröße und dein Gewicht ein und sende das Formular ab!

Sorry, da hat doch tatsächlich jemand mein Formular gehackt. Musste es leider rausnehmen. Ich hoffe, dass ich es bald wieder einstellen kann!

Und so kannst du deinen BMI einschätzen:
BMI bei Frauen unter 17, bei Männern unter 18 bedeutet: Du wiegst zuwenig!
BMI bei Frauen unter 19, bei Männern unter 20 bedeutet: Du hast Untergewicht.
BMI bei Frauen von 19 bis 24, bei Männern von 20 bis 25 bedeutet Normalgewicht.
BMI bei Frauen von 25 bis 30, bei Männern von 26 bis 30 bedeutet Übergewicht.
BMI über 30 bedeutet: Du wiegst zuviel!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *