Gibt es gutes und schlechtes Essen?

Die Frage lässt sich mit einem ganz klaren „Jein“ beantworten. Denn wie sagte schon der berühmte Paracelsus? „All Ding ist Gift, allein die Dosis macht, dass es heilt!“. Einen wunderbaren Beitrag zu diesem Thema findet ihr aktuell in der Zeit, die ein Gespräch mit David L. Katz geführt hat, einem Mediziner und Professor in Yale. Die Quintessenz seiner Gedanken lässt sich ungefähr so zusammen fassen: Esst Gemüse, esst Obst, esst Vollkornprodukte, esst keine Fertigessen, und übertreibt’s nicht mit Zucker, Fleisch und Milchprodukten. Das war’s. So einfach ist es. Und für alle, die es überlesen haben, hier nochmal ganz deutlich: Esst keine Fertigessen! Warum keine Fertigessen? Weil da viel zu viel von dem drin steckt, womit ihr es eigentlich nicht übertreiben sollt. Zu viel Zucker, zu viel Salz, zu viel Fett, zu viel Kohlehydrate. In der Regel angereichert mit Geschmacksverstärkern, die euch nicht eher aufhören lassen mit Essen, bis ihr euren Fertigessens-Einkauf komplett vertilgt habt. Bestes Beispiel für mich ist immer Schokolade. Esst mal ein Stück von irgeneiner Schokolade, die ihr für weniger als einen Euro beim Discounter findet. Euer Gehirn möchte mit der Tafel nicht aufhören, bevor sie aufgegessen ist. Das ist natürlich im Sinne des Herstellers. Und dann esst mal ein Stück von einer richtig guten, handgemachten Schokolade. Ihr esst ein Stück und das ist so wunderbar befriedigend, auch für euer Gehirn. Ihr packt den Rest wohlgelaunt wieder weg ohne dass ihr ihn sofort aufessen müsst. Und so funktioniert es eben auch mit dem Fertigessen. Es befriedigt weder euren Körper noch euer Gehirn. Und ob da light oder sonst was draufsteht spielt überhaupt keine Rolle. Im Fertigessen ist in der Regel einfach nicht das drin, was euer Körper braucht und erwartet. Das ist das Problem!

Und hier noch mal der Link zum Artikel in der Zeit: http://www.zeit.de/zeit-magazin/2015/03/gesunde-ernaehrung-essen-gemuese

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *