Kalorienbedarf berechnen

Der „Kalorienbedarfsrechner“ ist die Grundlage dessen, was ich dir auf dieser Seite noch präsentieren werde. Du musst wissen, wie viele Kalorien du täglich brauchst. Sonst kannst du deine Ernährung nicht planen.
Dein Kalorienbedarf hängt von vielen Faktoren ab. Wie groß bist du, was wiegst du, wie alt bist du? Bist du Mann oder Frau? Wie lange schläfts du, was arbeitest du, treibst du Sport? Ich habe versucht, die Erhebung für dich nicht zu kompliziert zu machen. Was Schlaf ist ist klar, leichte Tätigkeiten sind alle die, bei denen du nichts denken musst und bei denen du nicht ins Schwitzen gerätst. Bürotätigkeiten sind alle die, bei denen du dein Gerhirn anstrengen musst, also beispielsweise auch das Schachspiel. Und Sport und schwere Tätigkeiten sind alle die Dinge, bei denen du ins Schwitzen gerätst.
Weiter teile ich es nicht auf, denn jeder deiner Tage ist mehr oder weniger anders und es ist unmöglich, das genau abzubilden. Du bekommst hier einen Näherungswert. Wenn du dich an den hältst wird dir deine Waage sagen, ob der einigermassen passt oder nicht. Wenn du zunehmen willst, dann versuche konstant deutlich mehr Kalorien zu dir zu nehmen. Wenn du abnehmen willst, dann fang mal mit 10 % weniger an. Mach‘ nichts Radikales sondern versuche so abzunehmen, wie du zugenommen hast. Wenn du in einem Jahr 5 Kilo zugenommen hast, dann reicht es, wenn du 400 Gramm im Monat abnimmst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *